bet haskala  

Die kleine Synagoge im Norden Berlins

 
 

Rabbinisches

   Wie die Mehrzahl der Unionsgemeinden in Deutschland hatten wir über lange Zeit keinen festen Rabbiner, wobei wir aber nicht auf die rabbinische Betreuung verzichten mussten.
  Dank der Unterstützung der Allgemeinen Rabbinerkonferenz bekamen wir neben der kantoralen auch rabbinische Betreuung.
So hat Rabbiner Daniel Katz unseren Eröffnungsgottesdienst geleitet und war auch im Oktober 2014 am Schabbat Noach bei uns.


   Seit dem 1. September 2016 ist Rabbiner Konstantin Pal unser Gemeinderabbiner, Ansprechpartner für alle religiösen Fragen unserer Mitglieder und des Vorstandes und auch religiöse Autorität unserer Synagoge. Neben diesen Aufgaben betreut und unterrichtet er auch am Giur Interessierte.
Über unsere Kontaktseite ist er jederzeit erreichbar.




  

Von Februar bis Mai 2016 war Rabbinerin  Natalia Verzhbovska in unserer Gemeinde tätig, konnte aber aus territoialen Gründen die Betreuung unserer Gemeinde nicht weiter wahrnehmen. 


 

In den vergangenen Jahren waren auch eine Reihe von Studenten des Abraham Geiger Kollegs in zum Praktikum unserer Gemeinde und haben dabei vielfältige Aufgaben der rabbinischen Betreuung kennen und lösen gelernt.

 

  



Von April bis Juni  2016 wurden wir von David Maxa unterstützt, einem Rabbinerstudenten aus der tschechischen Republik





Von Oktober 2015 bis April 2016 war  Maximilian Feldhake in unserer Gemeinde, ein Rabbinerstudent aus den USA.



Unser erster Praktikant war Isak BK Aasvestad aus Norwegen. Er war von Dezember 2014 bis September 2015 in unserer Synagoge rabbinisch tätig.